Sie sind hier: >> Home > Presse > Pressemitteilungen > Pressemitteilung Detailansicht

Feldversuch belegt

Lang-Lkw ist sicher, umweltfreundlich und schont Infrastruktur

Berlin, 16.09.2014 - „Der heute vom Bundesverkehrsministerium vorgestellte Zwischenbericht der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) zum Feldversuch Lang-LKW bestätigt deren positiven Beitrag zu einem sicheren, umweltfreundlichen und die Infrastruktur schonenden Straßengüterverkehr“, dies erklärte die „Initiative für Innovative Nutzfahrzeuge (IIN)“ heute in Berlin.


Die BASt bestätigt, dass mit Lang-Lkw gegenüber herkömmlichen Fahrzeugen Kraftstoff- und CO2-Ersparnisse von bis zu 25 Prozent möglich sind. Dieses Ergebnis erklärt sich auch durch die optimale Auslastung der Fahrzeuge, welche überwiegend Volumengüter transportieren. Das Spektrum der von den Lang-Lkw transportierten Güter reicht von Haushaltsgeräten über Lebensmittel bis hin zu Verpackungsmaterialien und Teilen für die Automobilbranche.
Der Feldversuch zeigt, dass sich Lang-Lkw und Güterverkehr auf der Schiene optimal ergänzen. Mehrere Lang-Lkw sind im Kombinierten-Verkehr „Schiene-Straße“ unterwegs. Der Lang-Lkw ist keine Konkurrenz, sondern Partner der Schiene.


Der Bericht stellt fest, dass Lang-Lkw im praktischen Betrieb den höchsten Sicherheitsstandards genügen und durch die Gewichtsverteilung auf mehrere Achsen bei Beibehaltung der Tonnage von 40 t bzw. 44 t die Infrastruktur schonen.


Um die Einsatzmöglichkeiten im Rahmen des Feldversuchs möglichst umfassend zu prüfen, sollten sich nun auch jene Bundesländer dem Feldversuch öffnen, die bislang noch nicht teilnehmen. Nachdem das Bundesverfassungsgericht erst im Frühjahr 2014 die Rechtmäßigkeit des Feldversuchs bestätigt hat, stehen nun auch juristische Zweifel nicht mehr entgegen.


Der Zwischenbericht aus der wissenschaftlichen Begleituntersuchung des Feldversuchs, von namhaften Institutionen durchgeführt, schafft eine solide Informationsbasis und beantwortet wichtige Fragen zum weiteren Einsatz von Lang-Lkw. Zugleich gibt der Zwischenbericht wichtige Hinweise zu den weiteren Rahmenbedingungen des Lang-Lkw-Einsatzes in Deutschland“.

Zurück